FFP2-Schutzmasken 

Dutch PPE Solutions trägt dazu bei, die dringend benötigte umfangreiche Produktion persönlicher Schutzausrüstungen weltweit und die entsprechenden Lieferketten zu diversifizieren und die Abhängigkeit von einer kleinen Gruppe von Herstellern zu verringern. Die Realisierung der ersten ständigen Produktionsstätte für kritisches Filtermaterial und FFP2-Schutzmasken in den Niederlanden sorgt für ein stabiles Fundament, wenn die Nachfrage nach Schutzmasken und deren Ausgangsmaterialien in der Zukunft möglicherweise noch weiter steigt.

FFP2

FFP2-Schutzmasken bieten eine Effizienz von mindestens 94 %. Die Undichtigkeit am Maskenrand darf höchstens 8 % betragen. FFP2-Masken eignen sich für den industriellen und medizinischen Gebrauch und bieten Schutz gegen durch die Luft verbreitete biologische Agenzien der Risikogruppe 2, beispielsweise Pollen und Bakterien wie TBC.

Merkmale 

Die Schutzmasken von Dutch PPE Solutions wurden ausführlich getestet und erfüllen alle Anforderungen, die an FFP2-Schutzmasken gestellt werden. Darüber hinaus wurden in der Entwicklungsphase verschiedene Faktoren berücksichtigt, die den Tragekomfort von Schutzmasken erhöhen. So ist die FFP2-Maske von Dutch PPE Solutions vollständig latexfrei, wodurch sie auch von Menschen mit Latexallergie problemlos getragen werden kann. Darüber hinaus sorgt der Entwurf der Maske dafür, dass bei Brillenträgern weniger Kondensation auftritt, die zum Beschlagen der Gläser führt. Auch der geringe Atemwiderstand der FFP2-Maske von Dutch PPE Solutions trägt zur Erhöhung des Tragekomforts bei. Dies ist vor allem bei schwerer körperlicher Anstrengung ein großer Vorteil gegenüber anderen FFP2-Masken.      

246_DPS_20011_VDL-Iconen_001_D.png  246_DPS_20011_VDL-Iconen_001_C.png  246_DPS_20011_VDL-Iconen_001_A.png  246_DPS_20011_VDL-Iconen_001_B.png

Möchten Sie mehr über die FFP2-Schutzmasken von Dutch PPE Solutions wissen? Wir informieren Sie gern ausführlich!  

Kontakt 

Technische Informationen

MDD 93/42/EC, 2007/47/EC Medical Devices Directive
EN 149:2001 + A1:2009 Respiratory protective devices
ISO 15223-1:2016 Medical devices – Symbols to be used with medical devices, labels, labelling and information to be supplied. Part 1: General requirements.
EN 1041+A1:2013 Information supplied by the manufacturer of medical devices.
EN 14971:2019 Medical Devices – Application of Risk Management
ISO 10993-10:2013 Biological evaluation of medical devices. Part 10: Test for irritation and skin sensitization.
ISO 16142-1:2016 Medical devices-Recognized essential principles of safety and performance of medical devices. Part 1: General essential principles and additional specific principles for all non-IVD medical devices guidance on the selection of standards.
EN 62366-1:2015 Medical devices. Part 1: Application of usability engineering to medical devices
GMDN 35177
CE CE 2797
EU 2016/425 Personal Equipment Regulation

 

First layer Spunbond PP nonwoven fleece, orange
Second layer Meltblown PP nonwoven, white
Third layer Colback nonwoven
Fourth layer Spunbond PP hydrophobic, white
Head loop Nylon/Spandex
Nose clamp Aluminum (between the nonwoven layers)
Package Material Size (L x W x H) mm
Single Pack Not available Not available
Dispenser Pack (25 pieces) Carton, FSC 140x130x180
Transport Carton (24 dispensers) Cart board 560x395x375
Usage Dutch PPE Solutions Type FFP2 mask is a single use product
Storage <80% humidity & Temp -20/+25
Shell Life 2 years